Rückbildung / Körpermitte

Schwangerschaft und Geburt strapazieren die Körpermitte und schwächen Muskeln, Sehnen und Bänder. Konsequenzen sind oftmals eine schlechte Haltung, schlaffe Muskeln, Rektusdiastase, Rückenschmerzen oder Beckenbodenschwäche.
Rückbildungsübungen nach der Geburt wirken dem entgegen und haben folgende Ziele:
1) Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur sollen (wieder) wahrgenommen und ihr Einsatz geschult werden.
2) Die Körpermitte und Extremitäten sollen gekräftigt, gedehnt und v.a. mobilisiert werden. Dies ist wichtig, um eine stabile Körpermitte zu erreichen, eine gute Gesamtfitness für den Alltag zu haben und vorbereitet zu sein auf den Wiedereinstieg in den Sport.
3) Die Körpersilhouette soll fester und eine aufgerichtete Haltung soll erreicht werden.

In diesem Kurs bist Du aber auch gut aufgehoben, wenn Du generell Probleme mit dem Beckenboden, einer instabilen Körpermitte, einer weichen Bauchwand oder einer Rektusdiastase hast – ganz egal, wie lange die Entbindung her ist bzw. ob Du überhaupt ein Kind bekommen hast oder nicht.

Zu Beginn der Kursstunde erhältst Du Informationen über DRueckbildungeine Körpermitte, sowie Tricks, wie Du den Beckenboden, das Muskelkorsett und die Körperhaltung im täglichen Leben kräftigen, schonen und unterstützen kannst. Nach einem leichten Warmup werden dann die Übungen langsam und zu ruhiger Musik durchgeführt. Am Ende geben wir dem Körper ein paar Minuten zum Entspannen und Dehnen.

Normalerweise kannst Du 6-10 Wochen nach der Geburt mit dem Rückbildungskurs anfangen – und auch, wenn Du gar kein Kind bekommen, aber trotzdem Beschwerden in der Körpermitte hast. Geburtsverletzungen sollten verheilt sein und nicht mehr schmerzen. Sehr sportliche Frauen können eventuell auch schon früher mit der Rückbildung starten. Sprich am Besten mit Deiner Hebamme und bei der gynäkologischen Nachuntersuchung mit Deinem Arzt, ob Dein Körper bereit ist für einen Rückbildungskurs.
Solltest Du Dich aber noch nicht gut genug erholt haben, nicht gut fühlen oder noch nicht in Deiner neuen Lebenssituation angekommen sein, mach Dir keinen Stress. Du kannst den Start der Rückbildung um einige Wochen nach hinten verschieben, denn es geht um Deinen Körper und um Dein Wohlbefinden.

Zum Kurs darfst Du gerne Dein Baby und Geschwisterkinder mitbringen, musst aber nicht.

Hier findest Du die Termine für den Rückbildungskurs.